Bericht der letzten Wochen

Am 1. Februar war ich mit 3 Stuten in Adelheidsdorf zur Stutenleistungsprüfung. Mit dabei waren Soulmate (Sherona), Whishes of Happiness (Waltraud) und Ruby. Ebenfalls dort waren unsere Rosi, die von Fabian Janda vorgestellt wurde und die mittlererweile bei Ihrer neuen Besitzerin im Saarland ist, sowie Anke Thiele mit Whisper.

Sherona machte den Anfang und konnte nach einer 6 und einer 7,5 im Springen in der Dressur richtig auftrumpfen und bekam auf alle drei GGA eine 8,0 sowie eine 8,5 auf die Vorstellung und eine 7,5 vom Fremdreiter.

Als nächstes war Ruby dran und bekam eine 7 und eine 6 im Springen. In der Dressur war sie leider noch sehr kribbelig und ich hatte nicht viel Zeit, sie abzureiten, daher bekam sie nur eine 6,5 und zweimal die 7 auf die GGA. Aber auf die Vorstellung eine 9,0(!) und eine 8,0 vom Fremdreiter.

Zum Abschluss ritt ich Waltraud. Nach einer 7 und einer 6 im Springen bekam sie auf die GGA eine 8 für den Trab und 7,5 für Schritt und Galopp. Dann eine 9,0 für die Vorstellung und eine 9,0 vom Fremdreiter! An dem Tag vergaben die Richter für die knapp 50 Stuten nur dreimal die Note 9 für die Vorstellung und zwei bekamen zwei der Stuten, die ich vorgestellt hatte! Das freute mich sehr!

Auch Rosi machte eine sehr gute Prüfung, mit einer 8 für ihren Galopp, einer 7,5 für den Trab und einer 7 für den Schritt, sowie einer 8 für die Vorstellung und einer 7,5 vom Fremdreiter. Auch Anke war mit Whisper sehr zufrieden, sie bekam eine 8 auf den Schritt und eine 7,5 auf Trab und Galopp, sowie eine 8,5 für die Vorstellung und eine 8 vom Fremdreiter. So schlossen alle 5 Stuten aus unserem Stall mit überdurchschnittlichen Noten ab!

Am folgenden Wochenende war ich mit Leo und Schimmi in Braunschweig. Für Schimmi war es das erste Turnier seit September und dementsprechend kribbelig war er. In der ersten S unterliefen dann noch ein par Fehlerchen, aber vor allem war er die ganze Zeit nicht wirklich bei der Sache. Mit etwas Glück durfte er dann noch die zweite S Dressur für die besten 8 Reiter der ersten S gehen. Hier wurde jedoch eine S auf Intermediare Niveau geritten, mit ganzen Pirouetten und Zweierwechseln. Einiges klappte schon sehr schön, aber für die ganzen Pirouetten fehlte nach dem langen Tag einfach die Kraft, da sie sowieso noch nicht so gut sitzen. So wurde er hier Sechster.

Leo fing im Grand Prix sehr schön an, leider unterliefen dann in der Galopptour einige schwere Fehler, die ihn punktemäßig sehr nach unten rissen, dass nur 61 % überblieben, was in der starken Konkurrenz zu keiner Schleife reichte.

Und am gestrigen Samstag fuhr ich dann mit Schlappi nach Grasleben zum Dressur Late Entry. Eigentlich sollte Champi auch gehen, aber er hatte am Donnerstag eine Kolik und hat demnach einige Tage Pause. Schlappi war in der M** noch sehr auf die schöne Hallendekoration konzentriert, so unterliefen einige Fehlerchen, so dass 66,5% herauskamen und der 3. Platz. In der S war er dann wieder konzentriert und lektionssicher. Er bekam 67,5 % und war hier Zweiter! Besonders hat mich gefreut, dass der "Opa" trotz seiner 17 Jahre topfit und munter war und wenn er dann halt mal übermütig ist und ein wenig glotzt, dann zeigt das ja nur, dass er noch lange nicht zum "alten Eisen" gehören will!

Besonders erfreulich war auch, dass Anke sich mit ihrem Fritzi ihre erste L Platzierung erreiten konnte!

Heute haben wir dann frei und haben erst mal mit Janni einen Schneemann gebaut!

Schneemann

zurück