Turnierbericht Schillerslage vom 7. Juli 2006

Heute war die Dressurpferde L in Schillerslage. Ich hatte zwar Runa und Champ genannt, aber ich bin nur Champ geritten, da Runa momentan etwas matt ist. Nachdem sie auch tragend ist und es so heiß ist, wird sie jetzt auch nur noch leicht gearbeitet und wahrscheinlich keine Turniere mehr gehen. Sie hat auch schon genug Platzierungen dieses Jahr, unter anderem ja auch schon zwei Dressurpferde-M-Platzierungen.

Unsere Pferde lassen wir momentan jeden Morgen schon um 5 Uhr raus, damit sie einige Stunden ohne Fliegen auf der Weide sein können. Um 10 kommen sie dann wieder rein. Champ durfte auch am Turniertag wie immer raus, da ich nur unter besonderen Umständen den Pferde die Weide vorenthalten möchte. Nach der Weide habe ich ihn dann schön gewaschen, damit er wieder sauber ist. Um 16 Uhr ging die Prüfung in Schillerslage los und das Wetter war seeeehr drückend, wie schon die ganze Woche.

Champ war in Schillerslage wie immer sehr lieb. Leider habe ich etwas zu lange abgeritten. Und heiß war es auch und der tiefe Boden tat sein Übriges. Trotzdem ging er eine schöne Aufgabe. Wie immer sehr durchlässig. Im Galopp trägt er sich, vor allem für sein Alter, schon sehr gut und geht sichere und schöne einfache Wechsel. Auch der Rest war gut, der Schritt sogar sehr gut. Nur im Trab war er einfach etwas müde. Bekommen hat er eine 7,8 und war damit 4. Das war dieses WE der einzige Start. Champi hatte am Samstag Pause und war nur auf der Weide.

Ein neues Pferd durften wir bei uns begrüßen: "Leo" Ein ganz knuffiger, kleiner Kerl! Ich glaube, er fühlt sich hier schon ganz wohl!
Leopold

zurück